Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Harnblasenkarzinom

Jährlich erkranken in Deutschland ca. 30.000 Patienten an Blasenkrebs. Somit ist der Blasentumor der 5.-häufigste Tumor in Deutschland.

Die häufigsten Ursachen sind Tabak sowie Belastungen mit aromatischen Aminen (z.B. in Farben und Lacken) sowie nitrit- und nitratreichen Nahrungsmitteln. Symptome sind häufig sichtbares bzw. unsichtbares und schmerzloses Blut im Urin. Zusätzlich kann auch häufiges Wasser lassen mit starkem Harndrang auftreten.

Den Blasentumor kann man per Blasenspiegelung oder auch mit NMP22-Test (Tumormarker im Urin) diagnostizieren.

Als Prophylaxe zur Vorbeugung von Rezidiven wurden Probiotika als hilfreich nachgewiesen. Dazu machen wir auch lokale Blasenspülungen mit BCG, Mitomycin, etc..